Tesla möchte nicht mehr S E X Y sein.

so müsste SEXY vermarktet werden

Warum ist das E in Tesla mit drei Strichen geschrieben? Damit man es als E und als 3 lesen kann!

Es war bekannt, dass Elon Musk die Namensrechte für „Model E“ von Ford abkaufen wollte aber es war unklar was er wirklich damit plante. Ford hat den Verkauf abgelehnt und Elon Musk hat das Problem mit den 3 Strichen für das E im „TESLA“ gelöst.

Mit den ersten 3 Produkten hat es sich schon abgezeichnet und mit der Vorstellung des Model Y war es allen klar. Elon will SEXY Autos bauen.

Model S
Model E/3
Model X
Model Y

Die Idee, aus seinen Produktname S E X Y zusammen zu setzen, war ihm anscheinend  wichtig, sonst hätte er den „TESLA“ Namen nicht darauf abgestimmt. Die Werbekampagne bereits mit den ersten 3 Modellen und den Buchstaben S E X zu starten war für ein amerikanisches Unternehmen undenkbar Amerikaner sind dafür zu prüde.  Mit der Vorstellung des Model Y waren die Buschstaben für S E X Y  vollständig. Warum dann trotzdem S E X Y nicht vermarktet wird ist doch seltsam, nachdem so viel Aufwand betrieben wurde. Hat Elon Musk der Mut verlassen?  Das einzige ist die Reihenfolge der Produkte in der Kopfzeile der Internetseite, die steht in der richtigen Ordnung.

Model SEXY

Eine mutige Vermarktung müsste so aussehen.

SEXY

Für Amerikaner ist es anscheinend naheliegender eine Pups App ins Auto zu bauen, als die eigenen Autos als SEXY zu vermarkten. Zum Glück ist der Rest in einem Tesla nicht so sehr amerikanisch geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwei × 4 =

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.